Michael Weidlich AUDIO

AMT 1 Tower

 

 

 

 

 

 

Referenzen

 

 

 

The absolute Sound (USA) 2006 Robert Green

ESS Connoisseur Series AMT 450

Die ESS Connoisseur Series AMT 450 Loudspeaker sind eine Entwicklung

von Michael Weidlich / myro eine Auftragsarbeit für Audio Int’l Frankfurt

Zitate:


„In a way, this is a speaker the world has been waiting more than twenty years for. It has taken that long for driver technology to catch up with one of the grand visions in speaker design - the symmetric-driver, phaselinear, two-way speaker.“

„Impulse in gives impulse out“ covers the whole story.“... „It may be a surprise that most speakers don’t do this.“

„A measurement system from Kirchner is used in the design work, specifically to give a visuel presentation of the time distortion (if any) of speakers. Time/energy problems show up as mountain ranges. Most speakers look like the Rockies. The ESS, by design, looks like the Great Plains. ESS aimed for time perfektion, and it got very close to it – the AMT 450 has as nearly perfekt an impulse response as I’ve ever seen.“

„But how does the Thing sound?“

„It is ultra-precise, transparent, and clear.“ ... „In any case, the clean clear sound is both musically revealing and, as it happens, very relaxing and appealing to listen to.“

„The ESS speakers have remarkable dynamic ease. The Heil tweeter does not harden up when the going gets tough, and the SEAS magnesium mid/bass drivers similarly remain clean and unruffled at the big moments.“

„In short, these speakers really deliver the high-end goods – clarity, resolution, spatial performance, dynamics, you name it.“

„The deeper bass, below the lower mid/upper bass warmth region, is actually very good. The passive radiator system works quite well, apparently – there is no hint, not any, of “one-note“ sound or frequency-dependent bloating, and bass instruments sound very convincing. This was a constant source of satisfaction – to hear the bass of an orchestra, especially, so well delineated.“

„The ESS has very low perceived distortion, being as clean and clear as the proverbial whistle. Box effects are truly minimal. This is a box speaker that does not sound like a box at all, really. At a proper distance it is very coherent. It is, in particular, far more cohesive and coherent than first-order-crossover speakers that do not use symmetric-driver arrays (or coaxial drivers).

In many respect, it will be hard to better these strong points at any price.“

„This speaker has an impuls response that makes most others look like a confused mess.“

„For whatever reason, this speaker seems to do a truly exceptional job of preserving the clarity of live music. In that vital matter, it will be hard to beat.“

„ESS has a larger model, but I can’t imagine you’ll need it unless you have a gigantic room.“

„I played the Mahler Fifth (Waterlily) on the bigger model at CES 2005 in a very big room, and the only word for that was “wow.“

This was about as close as you get to the sense of a full-sized orchestra in front of you.“



Positive Feetback (USA) Issue20, 2005 Robert H. Levi

ESS Connoisseur Series AMT 450

Die ESS Connoisseur Series AMT 450 Loudspeaker sind eine Entwicklung

von Michael Weidlich /myro eine Auftragsarbeit für Audio Int’l Frankfurt

Zitate:


„. I first installed the 450s in my system by merely replacing my Avalon Eidolons. The sound was loaded with promise, but was splashy and technicolor.”

“For $11,700 a pair, these 450s had better be good, and boy, are they.

Their midrange and high-end definition was 80 to 85 percent as good as that of my Eidolons, at half the price! These babies are extraordinary detailers, with precise and solid imaging.”

“ The 450s have a front-of-the-hall sound, and are all about definition.

Their Image height is superb. They will play both very softly and very, very loudly without any compression. Micro- and macro-dynamics are spot on, and delicious on violin. Just listen to the DG SACD of Hilary Hahn playing The Lark Ascending. The sound is sweet, sophisticated, delicate, and accurate from forte to pianissimo.”

“ These speakers are very, very low in coloration if you choose your amp and ancillaries carefully.”

“ The 450s are for intelligent, dedicated audiophiles. If you want easy, no-brainer sound, try Sonus Faber, but you won’t get this kind of heart-pounding definition. Though the highs and mids are top notch at the 450s’ price point, and the imaging and detail are trend setting, the bass, though lean and fast, is just very good. This is a taste and design issue. These speakers may have the flattest response I’ve ever heard—they are even flatter than my Eidolons.

I heard nary the slightest lump or bump at any frequency.”

“ The 7-inch drivers in the 450 didn’t float my boat, but they blended so beautifully with the powerful Heil driver that I can’t argue with their selection.”

“ I was fascinated by the way that the Heil drivers, which are of a true dipolar design, did not seem to produce any cancellation or reduction in imaging.”

“ With the right amp, the 450s are also smooth and layered, with a sound you hate to leave at evening’s end.”

“ With live sources, the sound was you-are-there live. I felt like I was in the control room at the radio station, monitoring the performance.

The ESS Connoisseur Series 450 loudspeakers are a lot of fun, and so extremely neutral that you hear into the performance. They produce extraordinary detail and imaging for speakers in their price class. Though relatively small, their dynamic range appears unlimited. Their build quality is excellent, and their performance in the mids and highs is startling.”

“ At their tweaked-out best, they are ultra-musical and precisely detailed.

They require the best in front-end gear and solid-state amplification to come to life. Once they do, they are quite a ride. If you have the dough, and want to push the sonic envelope, the 450s are a solid recommendation.”



The absolute Sound (USA) April/Mai 2005

Robert Green´s Best of Show (CES Las Vegas/Jan. 2005)

ESS Connoisseur Series AMT 450

Zitat:

 

„Best sound of the show:“

„Biggest non-DSP soundstage:

ESS. Big room, no early reflections, time-coherent speakers.“

 

 

Image HiFi (D) 3/2005 Cai Brockmann

ESS AMT Tower

Die ESS AMT Tower sind eine Entwicklung von Michael Weidlich /myro

eine Auftragsarbeit für Audio Int’l Frankfurt

Zitate:

 

„Lassen Sie mich ein paar Zeilen über der Hochtöner verlieren.“ „Alles an der ESS AMT Tower geht ursprünglich vom Hochtöner aus, jedes Detail ist um diesen zentralen Baustein herum entwickelt worden.“ „Die Rede ist hier ausschließlich vom originalen AMT. Vom Monstertreiber. The Real Thing.“

„Der AMT ist ein wahres Eisen von Treiber, ein mächtig schwerer Junge, ein XLTweeter, der satte sechs Kilo auf die Waage bringt, weil seine Magnete konstruktionsbedingt ziemlich groß und stark sein müssen.“

„Trotz unbestrittener Qualitäten und mittlerweile abgelaufener Patentrechte scheint der originale AMT in seiner schalltechnischen Komplexität offensichtlich eine ganze Nummer zu groß für die üblichen Kopisten zu sein. Um so besser für Hermann Hoffmann, der zusammen mit Michael Weidlich, seinem „Ingenieur und Frequenzweichenexperten mit künstlerischer Ader“ in die neue Tower hineingepackt hat, was die Qualitäten des AMTs so richtig zur Geltung bringen und uns einen breitbandig agierenden Lautsprecher bescheren soll.“ „ Primäres Entwicklungsziel für die ESS AMT Tower war demnach eine kohärente Wellenfront, eine möglichst zeitrichtige, phasenrichtige Abstrahlung aller beteiligten Chassis, die unabdingbare Voraussetzung für eine klare Zuordnung von Schallereignissen. Das menschliche Ohr ist speziell „auf der Zeitebene“ eine hochsensible Apparatur, die vor allem in diesem Punkt jede Abweichung

zwischen live und Konserve mühelos zu unterscheiden weiß. Eine Optimierung des Faktors „Zeit“ rückt die Konserve daher näher ans Live-Erlebnis heran. Hoffmann und Weidlich nutzen dazu auch ein hauseigenes Messsystem, das den Schwerpunkt nicht, wie etwa beim populären MLSSA üblich, auf das Ausschwingverhalten oder den Amplitudengang eines Lautsprechers legt, sondern das Einschwingverhalten von Schallwandlern auf breiter Ebene untersucht, darstellt und zu dessen Optimierung geradezu einlädt.“

„Denn schnell ist die Tower in der Tat, antrittsstark und, jawohl, trotz ihres Dipolcharakters in höheren Lagen unvermittelt direkt eine wahre High-End-Präzisionsmaschine, wenn die Führungskraft kräftig führt.“

„Darüber hinaus brilliert die Tower mit einem äußerst gelungenen, bruchfreien Übergang von den Mitteltonlagen zum AMT. Ihre Durchhörbarkeit ist dabei ebenso hervorragend wie die Sprachverständlichkeit und die herrlich weit aufgespannte und klar gestaffelte Bühne. Wie gut die ESS AMT Tower wirklich ist, zeigt sie am besten mit schwierigem, möglichst komplexen Musikmaterial. Und obwohl sie natürlich auch eruptive Dynamikausbrüche mühelos beherrscht und bei Bedarf mächtig Luft bewegt, schafft sie es sogar, bei ausgesprochen kleinen Pegeln Stimmen und Instrumente souverän und glaubhaft in den Raum zu stellen – ein gern unterschätztes, nur von echten Spitzendesigns erfüllbares Kriterium. Endlich ist es also erreicht: das kohärente, über alle Lagen schnelle

Klangbild, mit einem traumhaften Klassiker an Bord – ein Hoch auf die nächsten, besseren Jahre AMT!“



Fedelta del suono (Italien) Sept./Okt. 2003 Massimo Di Biagio

ESS GAS Tower

Die ESS AMT Tower (in Italien: GAS Tower) sind eine Entwicklung

von Michael Weidlich /myro eine Auftragsarbeit für Audio Int’l Frankfurt

Zitate: (Übersetzung ins Deutsche)


„Die Offenbarung“

...„Ziel dessen ist es, die bestmögliche zeitliche „Ausrichtung“ der Abstrahlung der verschiedenen Signalwandler zu realisieren. Dem liegt eine ordentliche Menge Studienmaterial zugrunde, das offenkundig Früchte getragen hat. Denn vom ersten Höreindruck an bleibt man berührt. Die GAS Tower vor sich zu sehen, während sie ihren Klang entwickeln, kann einen schon erstaunen.

Wie in einer „Begegnung der dritten Art“ fühlt man sich gezwungen, seine Überzeugungen, die eigenen für sicher gehaltenen Hörparameter unter dem Eindruck dieser neuen faszinierenden Wirklichkeit zu revidieren.“

„Eine korrekte Ausrichtung erlaubt die Verwirklichung folgender Ziele:

1) eine extrem lineare Übertragung bis zu den unteren und tiefsten Oktaven; 2) ein natürliches Klangbild, bezogen auf einen umfassenden Hörbereich;

3) eine erstaunliche Ablösung, bei welcher der Ton nicht mehr von den Lautsprechern zu kommen scheint.

Denn so groß diese auch sind, sie neigen dazu .... sich unsichtbar zu machen. Die Fähigkeit der GAS Tower, sich interaktiv in die Umgebung einzufügen, ist mir auf diesem Synergieniveau bis jetzt noch nicht begegnet.“

„Diese Lautsprecher hingegen erinnern mich an eine „nachhaltige“ Erfahrung, die ich mit den legendären JBL 4359 WXA hatte, nur hier ergänzt mit einer so großartigen holografischen Fähigkeit, wie es mit den in die Geschichte eingegangenen Monitoren made in USA nicht einmal vorstellbar gewesen wäre.“

„Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Klang, rundum betrachtet, in vielen wichtigen Parametern absolut erstrangig ist.“

„Es werden folglich die Emotionen eines Livehörerlebnisses wiedergegeben, bis hin zu jenen, die unter die Haut gehen und sogar den phlegmatischsten und zerstreutesten Zuhörer zur Reaktion zwingen.“

„Die Absichten des Konstrukteurs sind glasklar, der Weg, den er zur Umsetzung einschlägt, ebenfalls ... und ich bin mit ihm im Wesentlichen völlig einer Meinung!“ „Tatsächlich genügt ein einziger Begriff, um die Philosophie, die hinter der Entwicklung dieses Lautsprechers steht, auf den Punkt zu bringen: die Zeit. Und gleichzeitig mutet es merkwürdig an, dass in einem Klima der digitalen Raffiniertheiten und hypertechnologischen Analysen der Großteil der Konstrukteure von Lautsprechern in Ihrer Planung den Faktor „Zeit“ überhaupt nicht berücksichtigt. Denn der Lautsprecher ist in jeder Hinsicht das einzige Glied in der Hi-Fi-Kette, das die zeitliche Kohärenz des ankommenden Signals immer noch stark verzerrt. Wie man es auch nennen will, ob Zeitverhalten, akustische Phase oder Gruppenlaufzeit, es bleibt immer die Tatsache, dass das Impulssignal von der übergroßen Mehrheit der im Handel befindlichen Lautsprecher verzerrt wiedergegeben wird.“ „Michael Weidlich, der Konstrukteur der GAS Tower, hat keine Zweifel. Die zeitliche Kohärenz ist der erste Parameter, der unter Kontrolle sein muss. Vielleicht wäre Richard Heyser, aus der Perspektive von Jahrzehnten, die diesem Weg gewidmet wurden, stolz auf ihn.“

„Das Ende verweist auf den Anfang, nämlich auf die Realisierung eines zeitlich perfekt ausgerichteten Systems bei maximaler Ausnutzung der den Komponenten innewohnenden Eigenschaften und perfekt unterstützt von

der Auslegung der Frequenzweiche.“



Hobby HiFi (D) August/Sept. 2002 Bernd Timmermanns

Audio Int’l Projekt 1.3

Die Audio Int’l Projekt 1.3 Lautsprecher sind eine Entwicklung

von Michael Weidlich /myro eine Auftragsarbeit für Audio Int’l Frankfurt

Zitate:


„Absolut zeitgenau: Audio Int’l Projekt 1.3“

„Konstrukteur Michael Weidlich setzte sich für die Frankfurter High-End-Schmiede Audio Int’l intensiv damit auseinander, einen signalrichtigen Lautsprecher auf den hölzernen Sockel zu stellen.“

„Häufig lassen Lautsprecherentwickler außer acht, wie es um die Synchronität der Abstrahlung der beteiligten Lautsprecherchassis bestellt ist:

Normalerweise schicken Hoch- und Tieftöner ihre Signale zu unterschiedlichen

Zeiten auf die Reise. Dabei ist die Scheu vor dem Aufwand, wie ihn Weidlich bei der Konstruktion der Projekt 1.3 trieb, verständlich, der die meisten Lautsprecherbauer diesen oft beobachteten Effekt unter „ferner liefen“ einsortieren lässt. Dabei sind die Vorzüge der konsequenten Optimierung auch dieses Kriteriums nicht von der Hand zu weisen:

Das berühmt-berüchtigte Stereodreieck, in dem der optimale Klang- und Räumlichkeitseindruck wahrgenommen wird, scheint bei diesen Lautsprechern aufgehoben zu sein; die Hörposition zu den Lautsprechern ist in mehr oder weniger weiten Grenzen frei wählbar.“

„Audio Int’ls Projekt 1.3 geriet zu einem umfangreichen Projekt – nicht nur durch die Spezialaufgabe der zeitlich korrekten Abstrahlung. Gleich drei Tieftonchassis mussten einen Platz finden, um einerseits den hohen Wirkungsgrad des AMT nicht nutzlos verpuffen lassen zu müssen und andererseits die Reaktionsschnelligkeit kleinerer Chassis nutzen zu können.“

„Weidlich nutzte sehr konsequent viele Tricks und Kniffe aus, damit die Gehäusekonstruktion die Schallabstrahlung möglichst gut unterstützt.“

„Der erste Blick gilt bei einem impulsoptimierten Lautsprecher natürlich der Impulsantwort. Sie zeigt, dass die aufwändige Entwicklungsarbeit Früchte trägt: Alle Chassis übertragen die Startflanke des Messsignals zum absolut gleichen Zeitpunkt.“

„ ... wie sich so etwas wohl anhört? Richtig gut. Schon bei den ersten Tönen zieht die Projekt 1.3 den Zuhörer in ihren Bann, sie springt ihn mit ihrer Dynamik und Spritzigkeit förmlich an. Selten haben wir bei unveränderter Stellung des Lautstärkereglers größere Unterschiede zwischen leisen und lauten Passagen festgestellt. Frappierend auch die Staffelung der Instrumente im Raum, die an den ihnen zugewiesenen Plätzen wie festgenagelt zu stehen scheinen. Wie schon erhofft existiert bei der Audio Int’l-Box kein „sweep spot“; die beste Hörposition ist nicht auf einen einzigen Sitzplatz beschränkt. Statt dessen ist die Ortbarkeit und auch der Klangcharakter an vielen Positionen einfach herausragend. Es existieren auch keine lautstärkeabhängigen Unterschiede – die Projekt 1.3 spielt einfach faszinierend auf. Das ändert sich auch bei hohen Lautstärkepegeln nicht: Mühelos reproduziert sie ein beeindruckendes Klanggewitter, ohne dabei in irgend einer Weise lästig zu werden – sie kann sogar noch nachlegen, wenn die Musik kurzzeitig zusätzliche

Impulsspitzen erfordert.“

„Fazit Der bei der Entwicklung der Projekt 1.3 von Audio Int’l getriebene Aufwand trägt pralle Früchte. Abgesehen von der objektiv zu konstatierenden messtechnischen und klanglichen Qualität kann diesem interessanten und großen Lautsprecher das für viele schwerwiegende und wichtigste Kriterium als erfüllt attestiert werden: Es macht irrwitzig viel Spaß, mit dieser Box Musik zu hören.“

Michael Weidlich AUDIO  |  info@weidlich-audio.de
Accuton C30-6-358, Accuton Cell C168-6-990, Accuton Cell AS250-4-552